Wir sind nicht dafür gemacht, immer „gut drauf“ zu sein!

Was denkst du? Hältst du es für möglich, zu jeder Zeit glücklich und erfüllt sein zu können?

Heute erlebe ich so einen Tag, an dem ich mich sehr verletzlich fühle, trotz aller Bemühungen, mir Gutes zu tun, achtsamer Momente und gutem Zureden.

Es gibt diese Tage und es fällt mir noch schwer, sie so anzunehmen, wie sie sind. Doch ich erkenne immer wieder, dass dies eben zum Leben dazugehört.

Ohne dunkle Zeiten können wir die freudigen, hellen Momente vielleicht einfach auch weniger schätzen.

Und irgendwie ist es auch nicht schlimm, sich nicht „gut drauf“ zu fühlen. Niemand von uns ist permanent fröhlich und zufrieden, das wäre auf Dauer auch gar nicht so hilfreich, denn unsere Verletzlichkeit macht uns empathiefähig.

Mir geht es gut in dem Wissen, dass ich diese empfindlicheren Momente auch nutzen kann, um mehr für mich zu sein und vom Trubel des Alltags ein wenig Abstand zu finden, mir klarzumachen, dass ich keine Maschine bin, die auf Knopfdruck programmierbar ist.

Und das erfüllt mich wieder mit Dank und einer stillen Form von Freude und Zufriedenheit. Ist das nicht wunderbar?

Author: Eva Glöß

Ich bin Komponistin, Künstlerin, Sozialarbeiterin und Mutter von zwei Kindern. Neben meinen kreativen Aktivitäten blogge ich hier für dich zu den Themen Selbstwert und Achtsamkeit. ?