Wie hell siehst du die Welt?

„Je mehr Licht du in deinem Innern erlaubst, desto heller wird die Welt, in der du lebst.“ Shakti Gawain

Stell dir vor, Du stehst morgens auf, ein Lächeln im Gesicht, voller Vorfreude auf den Tag. Es ist nicht wichtig, ob Wochenende oder werktags, ob Urlaub oder ob Du arbeiten musst. Es geht Dir gut, da wo Du bist, ob Arbeit oder Freizeit, macht keinen großen Unterschied für Dich.

Klingt das zu traumhaft, um wahr zu sein?

Es wird immer Gründe geben, weshalb wir uns mies fühlen, weshalb uns der rare Urlaub so verlockend erscheint, der Alltag mühsam und unangenehm. Da sind unliebsame Arbeiten, nervige Kollegen und/oder Kunden, Zeitdruck, undankbare Chefs…

Da sind Corona-Einschränkungen, schlechtes Wetter, Streit und Spannungen mit Angehörigen, überhaupt könnte alles besser sein. Wäre es nicht schöner, wir hätten immer frei und könnten am Meer die Seele baumeln lassen, statt uns im Herbstnieselwetter eine Erkältung reinzuziehen?

Kommt dir das bekannt vor?

Ich kenne diese Denkfallen auch, tappe selbst auch oft hinein. Aber in den letzten Wochen ist mir immer klarer geworden: Unser Kopf erzählt uns Bullshit. Er wird immer ein Problem finden, egal wie schnell und wie vermeintlich nachhaltig wir es lösen, die nächste Schwierigkeit, der nächste Störfaktor lauert schon hinter der Ecke.

Merkst du, worauf ich hinauswill? Hör nicht auf das, was Dein Kopf Dir weismachen will. Wie Du Dein Leben und Deine Umwelt empfindest, hängt ganz alleine davon ab, wie es in Dir drin aussieht.

Je mehr Licht Du in dich hineinlässt, desto heller siehst Du die Welt. Und zwar unabhängig davon, was geschieht. Natürlich meine ich nicht, dass wir blind für kritische Themen durch die Welt spazieren. Ich meine, dass wir uns eine Art Schutzfilter schaffen, durch den wir nicht alles (vermeintlich) Negative an uns heranlassen.

Denn: ob etwas schlimm ist oder nicht, hängt ganz alleine davon ab, ob und wie wir es BEWERTEN.

Wie wäre es denn, zur Abwechslung mal gar nicht zu bewerten, sondern es so zu nehmen, wie es ist? Das ist nicht immer leicht, aber wir müssen die Dinge nicht bewerten, sie machen uns sonst nur das Leben unnötig schwer. Und es ändert gar nichts, wenn wir an den Umständen leiden, weil wir sie innerlich als etwas Schwerwiegendes beurteilt haben. Es belastet uns nur.

Probier es mal aus. 💚

Author: Eva Glöß

Ich bin Komponistin, Künstlerin, Sozialarbeiterin und Mutter von zwei Kindern. Neben meinen kreativen Aktivitäten blogge ich hier für dich zu den Themen Selbstwert und Achtsamkeit. ?